Sonntag, 24. Oktober 2010

Unkraut im Garten


Lektion 5 hatte ich lange ausgelassen. Blümchen und Natur sollten wir darstellen. Ich finde eigentlich gestickte Blümchen kitschig.... aber gestern kam mir dann die Idee mit dem schwarzen Hintergrund und nur grünen Garnen. Sieht nicht so kitschig aus, oder?
Knötchenstich und Fliegenstich eignen sich gut, im Pflanzen rel. naturnah darzustellen, habe ich gelernt. Die kleinen gelben Blümchen mit Bandchengarn gefallen mit besonders.
Also - ich bin ganz zufrieden damit :-)

Donnerstag, 21. Oktober 2010

Übung ohne Titel




Ich wollte mal was Nicht-Thematisches machen und noch ein paar Sachen ausprobieren. Für eine Übung dauerte es aber zu lange, viele Stunden..... aber was mach ich jetzt nur mit diesen dreidimensionalen Teilen? Als Bild an die Wand? Verstaubt! Als Musterstück in den Ordner? Wird vielleicht platt gequetscht! In eine Patchworkarbeit integrieren? Zu empfindlich!
Und nu????

Na ja, Kunst ist Selbstzweck und braucht keinen praktischen Nutzen. Hab ich jetzt aber viel Lebenszeit vergeudet, oder?

Sonntag, 17. Oktober 2010

Sticken dritter Teil


Aus mit Tee gefärbtem Mull und Wolle sowie diversen Seidengarnen entstand der kleine Seidendrache, der ein bisschen so aussieht wie der Urvogel Archaeopteryx. Ich hoffe, man kann ihn auch erkennen...

Samstag, 16. Oktober 2010

Sticken zweiter Teil


Cremefarbene Seidengarne waren Thema des Monats Oktober. So wunderschön, dass ich mich erst nicht getraut hatte, anzufangen. Dann kam mir die Idee mit den alten Fotos. Das Foto zeigt den 70. Geburtstag meiner Urgroßmutter. Durch eine Öffnung schauen wir zurück. Die Fäden der Vergangenheit spinnen sich in die Gegenwart. Woher kommen wir, wohin gehen wir... na ja, so philosophische Gedanken kommen einem beim Sticken :-)

Montag, 4. Oktober 2010

Sticken




Ich hab nach so langer Zeit jetzt doch wieder was angefangen: Ich sticke! Wo ich doch dachte, das kann ich nicht. Weil ich kein so akkurater Handnäher bin, im Gegenteil, ich kann wirklich nicht schön handnähen. Ich mache einen Online-Kurs mit, aber seit Monaten kam ich nicht in die Gänge. Alles nur abgespeichert.
Jetzt plötzlich die letzten Tage, da machte es plötzlich "klick" und ich mich auf den Weg.

Und nun lässt es mich nicht mehr los. Das Erstaunliche - okay, es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen, aber ansehbar ist es doch! Göga sagt, jetzt hätt ich einen neuen Spleen... aber irgendeine Macke hat doch jeder, oder? :-))



oben: Übung 4 - Sampler mit Kreisen
unten: Übung 1 - Wellenlinien mit "Couching" (d.h. Übernähen von Garnen)

oben: Übung 2 - Stichexploration (d.h. nur einen Stich in verschiedenster Art ausprobieren, hier der Knopflochstich)
unten: Übung 6 - Netze sticken (Titel: "Gefangene Objekte")



Und das ist aus der ATC geworden: Ein Leporello, die Rückwand ist auch gestickt, aber etwas einfacher gestaltet als das Deckblatt. Zeitaufwand etwa 2 -3 Stunden und damit unbezahlbar :-)